3300 Bäume für die Region

Klima-Initiative „Morgen kann kommen“: Volksbank Franken eG setzt sich für den Klimaschutz in der Region ein

Baumpflanzaktion Klima-Initiative "Morgen kann kommen"

Mit der Klima-Initiative „Morgen kann kommen“ bündeln und erweitern die Volksbanken Raiffeisenbanken das vielseitige Umweltengagement der rund 800 Genossenschaftsbanken in Deutschland. Auch die Volksbank Franken eG nimmt sich der Verantwortung an, nachhaltige Maßnahmen gegen den Klimawandel vor Ort zu fördern, und engagiert sich im Rahmen der bundesweiten Initiative für die Baumpflanzaktion „Wälder schaffen Wurzeln“, die von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) umgesetzt wird.
Die Volksbank Franken unterstützt die Pflanzungen finanziell aus den Reinertragsmitteln des Gewinnsparens. Diese kommen ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken zugute und fördern hier den nachhaltigen Klimaschutz in der Region. 3.300 Forstpflanzen (Wert: 19.600 €) konnten so auf einer 1,5 Hektar großen Waldfläche im Stadtwald Buchen gepflanzt werden. Die Pflanzungen werden von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. mit ihren 15 Landesverbänden und den jeweiligen Waldbesitzenden fachlich begleitet.

Die gesamte deutsche Waldfläche entlastet die Atmosphäre jährlich um 62 Millionen Tonnen CO2. Rund 277.000 Hektar davon sind jedoch bereits so geschädigt, dass sie aufgeforstet werden müssen. Insgesamt sollen bis 2024 über eine Million neue Bäume in lokalen Baumpflanzaktionen gepflanzt werden.
„Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft zählt jeder Beitrag. Wir kommen als Genossenschaftsbank unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach und unterstützen aktiv die Klima-Initiative „Morgen kann kommen“. Damit setzen wir auch dort ein Zeichen für gemeinschaftlichen Klimaschutz, wo wir als Bank verwurzelt sind – in der Region und nah an den Menschen.