Bildungspartnerschaft mit der Konrad-von-Dürn-Realschule unterzeichnet

Volksbank Franken bringt Themen zur Stärkung der persönlichen Finanzbildung ein

Bildungspartnerschaft mit der KvDRS
Auf dem Bild zu sehen: Fachberater der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg Thomas Wießler, Bankdirektor Rainer Kehl, Bankdirektor Klaus Holderbach, Personalleiter Klemens Gramlich, die Vorsitzende des Fördervereins der Konrad-von-Dürn-Realschule Simone Münch, Konrektor Hans Miko, Prokurist Berberich, Rektor Patrick Schmid.

Die Unterzeichung der Vereinbarung einer Bildungspartnerschaft zwischen der Volksbank Franken und der Konrad-von-Dürn-Realschule stand im Mittelpunkt einer Zusammenkunft bei der auch der für die Bildungspartnerschaft zuständige Fachberater der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg Thomas Wießler zugegen war.

Rektor Patrick Schmid begrüßte die Initiative der Volksbank Franken, die mit dieser Vereinbarung, der seit Jahren praktizierten Zusammenarbeit eine verbindliche Form gibt. Die Bankdirektoren Klaus Holderbach und Rainer Kehl sowie Prokurist Bernhard Berberich und Personalleiter Klemens Gramlich stellten die wesentlichen Inhalte der Vereinbarung vor. Sie beziehen sich auf die Kompetenz einer regionalen Bank in den Bereichen persönliche Finanzbildung, ökonomische Bildung und Internetsicherheit. In Abstimmung mit dem Lehrplan können einzelne Module als Unterrichtseinheiten abgerufen werden.

Die Vorstände der Volksbank Franken überbrachten bei diesem Anlass auch einen außerordentlichen Geldsegen in Form eines Schecks über 3.000 Euro an die Vorsitzende des Fördervereins der Konrad-von-Dürn-Realschule, Frau Simone Münch. Mit Spendenmitteln aus dem Gewinnsparen in Höhe von 25.400 Euro unterstützt die Volksbank Franken in den nächsten Monaten Schulen im Geschäftsgebiet bzw. deren Fördervereine bei der Anschaffung von digitalen Medien zur modernen Unterrichtsgestaltung.