Verabschiedung Irene Endrich und Bernhard Berberich

Die Mitarbeiter Irene Endrich und Bernhard Berberich wurden im Rahmen einer Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Verabschiedung Irene Endrich und Bernhard Berberich
v. l. Bankdirektor Rainer Kehl, Günter Lindenbach, Irene Endrich, Bernhard und Hildegund Berberich, Bankdirektor Klaus Holderbach, Bankdirektorin Karin Fleischer, Johannes Lehrer

Bei der Volksbank Franken eG wurden im Rahmen einer Feierstunde Frau Irene Endrich und Herr Bernhard Berberich nach jahrzehntelanger Tätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Vorstandsvorsitzender Klaus Holderbach begrüßte zu der Feierstunde zahlreiche Gäste und würdigte die jederzeit engagierte Arbeitsleistung, die von rasanten Veränderungen und Weiterentwicklungen in der Bankenwelt geprägt war. Beide Mitarbeiter haben wesentlich zur positiven Entwicklung der Volksbank Franken in den letzten Jahrzehnten beigetragen.

Irene Endrich absolvierte von 1969 bis 1970 die Ausbildung zur Bankkauffrau bei der damaligen Volksbank Hardheim. Nach ihrer Ausbildung wurde sie in Hardheim im Servicebereich und in der Kundenberatung eingesetzt. Begleitet durch mehrere Fusionen bis zur Volksbank Franken eG und umfangreiche Schulungsmaßnahmen nahm sie bis zu ihrem Ausscheiden aus der Bank die vielfältigen Aufgaben einer Individualkundenbetreuerin wahr. 

Bernhard Berberich beendete im Jahr 1972 seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damals selbständigen Volksbank Hardheim. Nach dem Wehrdienst wechselte er zum 1.04.1974 zur Volksbank Franken eG. Als Leiter der Abteilung Rechnungswesen begleitete er mehrere Fusionen, u.a. den Zusammenschluss der Volksbank Walldürn-Hardheim und der Volksbank Franken. Bernhard Berberich zeichnete sich zudem verantwortlich für die Einführung der EDV im Kundengeschäft, u.a. die Bereiche Homebanking und Internet. Ein Schwerpunkt seines beruflichen Wirkens mit Leitungsfunktionen waren die Bereiche Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie Banksteuerung/Controlling. Aufgrund seiner fundierten Fachkenntnisse, die er sich durch mehrwöchige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen erwarb - u.a. das Genossenschaftliche Bankführungsseminar GBF - wurde ihm im Januar 1994 Prokura erteilt.

Im Namen des Vorstandes dankte Vorsitzender Klaus Holderbach den beiden ausscheidenden Mitarbeitern für die geleisteten Dienste und die angenehme, stets engagierte Zusammenarbeit. Er wünschte für die Zukunft alles Gute und überreichte jeweils ein Präsent. Im Namen des Vorstandes wünschte er für die Zukunft vor allem Gesundheit und die Möglichkeit, den Ruhestand zusammen mit der Familie aktiv gestalten zu können.

Der Betriebsratsvorsitzende Johannes Lehrer schloss sich den guten Wünschen an, dankte im Namen der Belegschaft für das stets gute und harmonische Miteinander und überreichte im Namen der Kolleginnen und Kollegen je ein Geschenk.

Für die unmittelbaren Kolleginnen und Kollegen nutzten Generalbevollmächtigter Holger Dörr und Bereichsleiter Dirk Bonn die Gelegenheit, um Irene Endrich und Bernhard Berberich für ihre langjährigen Verdienste und die stets angenehme und kollegiale Zusammenarbeit Dank zu sagen.

Auch der Ehrenvorsitzende des Vorstandes, Gerhard Raab, erinnerte an die gemeinsamen, beruflichen Jahre und wartete mit einigen Anekdoten aus vergangenen Zeiten auf.

Zum Schluss bedankten sich Bernhard Berberich und Irene Endrich gemeinsam bei allen Wegbegleitern für die vertrauensvolle und stets kollegiale Zusammenarbeit.