Verabschiedung Bernhard Kehl und Albrecht Gramlich

Verabschiedung in die Altersteilzeit

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete die Volksbank Franken eG mit Bernhard Kehl und Albrecht Gramlich zwei langjährige und erfolgreich tätige Mitarbeiter in die Freistellungsphase der Altersteilzeit.

Verabschiedung Bernhard Kehl und Albrecht Gramlich

Vorstandsmitglied Rainer Kehl begrüßte zu der Feierstunde zahlreiche Gäste und zeichnete dabei den beruflichen Werdegang des Bereichsleiters Bernhard Kehl nach. Dieser hatte in seinen beinahe 45 Jahren bei der Volksbank viele Jahre die Funktion des Marketing- und Vertriebsleiters inne. In der Individualkundenbetreuung in Walldürn fand er dann die Aufgabe, die ihm auf den Leib geschnitten und in der er seinen zahlreichen Kunden stets ein verlässlicher und umsichtiger Partner und Ratgeber war.

Auf gar 48 Jahre Betriebszugehörigkeit blickte Vorständin Karin Fleischer anschließend bei Kundenberater Albrecht Gramlich zurück. Seine ersten Sporen verdiente sich Gramlich in Adelsheim, sein weiterer Berufsweg führte ihn über Schlierstadt, Buchen und Mudau zurück in seinen Heimatort Schlierstadt. Dort und in den Filialen Sennfeld und Bofsheim war er für alle Kunden immer ein kompetenter Ansprechpartner.

Die beiden Vorstandsmitglieder Fleischer und Kehl dankten den beiden ausscheidenden Mitarbeitern für die geleisteten Dienste und die stets angenehme und engagierte Zusammenarbeit. Sie wünschten für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit sowie die Möglichkeit, den Ruhestand zusammen mit der Familie aktiv gestalten zu können.

Der Betriebsratsvorsitzende Johannes Lehrer schloss sich den guten Wünschen an, dankte den "Jung-Rentnern" im Namen der Belegschaft für das stets gute und harmonische Miteinander. Generalbevollmächtigter Holger Dörr und Bereichsleiter Pascal Mathes, langjährige Wegbegleiter der beiden ausscheidenden Mitarbeiter, übermittelten die guten Wünsche der direkten Kollegen vor Ort und dankten für die stets angenehme und kollegiale Zusammenarbeit.