Verabschiedung Anita Stich und Johannes Schlegel

Bei der Volksbank Franken wurden im Rahmen einer Feierstunde Anita Stich und Johannes Schlegel in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet.

Verabschiedung Anita Stich und Johannes Schlegel

Vorstandsvorsitzender Klaus Holderbach begrüßte zu der Feierstunde zahlreiche Gäste und würdigte die jederzeit engagierte Arbeitsleistung, die von rasanten Veränderungen und Weiterentwicklungen in der Bankenwelt geprägt war. Mit diesen beiden Mitarbeitern verlässt „eine geballte Ladung an Erfahrung, Kompetenz und Fachwissen“ das Haus. Beide Mitarbeiter haben wesentlich zur positiven Entwicklung der Volksbank Franken in den letzten Jahrzehnten beigetragen.

Zunächst widmete sich Vorstandsvorsitzender Klaus Holderbach dem beruflichen Werdegang von Johannes Schlegel. Herr Schlegel absolvierte von 1971 bis 1974 die Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach einer zweijährigen Bundeswehrzeit kehrte er zur Volksbank zurück und wurde kurze Zeit im Service und in der Buchhaltung eingesetzt. Im Juni 1977 wechselte Johannes Schlegel als Kundenbetreuer in die Bankstelle Gerichtstetten. „Johannes Schlegel hat in über 40 Jahre als Bankstellenleiter von Gerichtstetten hervorragende Arbeit geleistet und eine hohe Kundenakzeptanz erworben“, so Holderbach. Aufgrund seiner fundierten Fachkenntnisse, die er sich durch mehrwöchige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen erwarb, übernahm er im Laufe der Jahre zusätzliche Beratungs- und Betreuungsaufgaben im Bereich Erfeld, Bretzingen und der „Hardheimer Höhe“. Von Beginn an und bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst galt er für seine Kunden als kompetenter Ansprechpartner in allen Finanzangelegenheiten.

Die Laudatio zum jahrzehntelangen beruflichen Wirken von Frau Anita Stich übernahm Vorstandsmitglied Rainer Kehl. Anita Stich begann am 1.12.1975 ihre Tätigkeit bei der damaligen Volksbank Walldürn eG. Zunächst wurde sie im Vorstandssekretariat eingesetzt, um anschließend in den Bereich „Innenrevision“ zu wechseln. Hier erwarb sie einen umfassenden Einblick in sämtliche qualifizierten Aufgabenbereiche einer Bank. Nach mehrjähriger Elternzeit erfolgte der berufliche Wiedereinstieg im Jahr 1992 in der Kreditsachbearbeitung, wo sie ihre kaufmännischen Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte. Bis heute bewältigte Anita Stich erfolgreich die hohen Anforderungen im Privat- und Firmenkreditgeschäft mit ständig neuen und wechselnden gesetzlichen Vorgaben.

Die beiden Vorstandsmitglieder Klaus Holderbach und Rainer Kehl dankten den beiden ausscheidenden Mitarbeitern für die geleisteten Dienste und die stets angenehme, engagierte Zusammenarbeit. Sie wünschten für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit sowie die Möglichkeit, den Ruhestand zusammen mit der Familie aktiv gestalten zu können. Im Namen des Vorstandes überreichten sie jeweils ein Präsent.

Der Betriebsratsvorsitzende Johannes Lehrer schloss sich den guten Wünschen an, dankte im Namen der Belegschaft für das stets gute und harmonische Miteinander und überreichte im Namen der Kolleginnen und Kollegen je ein Geschenk.

Für die unmittelbaren Kolleginnen und Kollegen nutzten Generalbevollmächtigter Holger Dörr und Bereichsleiter Hubert Ehmann die Gelegenheit, um Johannes Schlegel bzw. Anita Stich für ihre langjährigen Verdienste und die stets angenehme und kollegiale Zusammenarbeit Dank zu sagen.

Zum Schluss bedankten sich Anita Stich und Johannes Schlegel gemeinsam bei allen Wegbegleitern für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.